AGPP

+1-888-123-1234 info@company.com

Menu
Presse

Berset leitet Untersuchung gegen IV ein

Das Bundesamt für Sozialversicherungen gerät unter Druck wegen seiner Sparvorgaben an die kantonalen IV-Stellen. Nun lässt Alain Berset die Praxis überprüfen.

Das BSV gerät noch durch eine weitere von Berset angeordnete Untersuchung unter Druck. Geprüft werden Vorwürfe, wonach einige Ärzte im Auftrag der IV massenweise Gutachten erstellen, in denen sie mit Standardbegründungen bei den Versicherten eine krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit verneinen.

TA-Artikel

Psychologen müssen um ihre Besserstellung bangen

Der Bundesrat will Psychologen das eigenständige Arbeiten zulasten der Grundversicherung ermöglichen. Doch bürgerliche Parteien stemmen sich dagegen.

TA-Artikel

Zur Wirkung von Antidepressiva: grosse Meta-Studie, Cochrane Centre

Forscher des renommierten Nordic Cochrane Centre in Kopenhagen relativieren nach Auswertung von über 500 Studien die Wirkung von Antidepressiva. Demnach hätten die Medikamente zur Behandlung depressiver Patienten zwar eine Wirkung, doch sei diese nur unwesentlich höher als jene von Placebos. Während erste Stimmen Konsequenzen für die Gesundheitspolitik fordern, sieht der Direktor der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich Antidepressiva weiterhin als «unverzichtbaren Baustein in der Behandlung»

SRF-Artikel

Vernehmlassung BAG: Anordnungsmodell Psychotherapie

Medienmitteilung BAG

Im Zweifelsfall ist der Mensch urteilsfähig

Die Abklärung der Urteilsunfähigkeit gehört zum Alltag der Ärztinnen und Ärzte. Vielen ist allerdings nicht bewusst, dass gesellschaftliche und persönliche Werte den Entscheid beeinflussen.

NZZ Artikel

So werden Ärzte bestraft

Hohe Hürden für Praxisverbote: Eine Datenanalyse zeigt erstmals, wie oft fehlbare Mediziner in der Schweiz sanktioniert werden. Die kantonalen Unterschiede sind erheblich.

SRF-Artikel

Globalbudget – Bundesrat überschreitet rote Linie

AGZ-Stellungnahme zur KVG-Teilrevision

30.01.2019

Schweiz Ärzteztg. 2019;100(05):118-121

16.11.2018

Muss ein Arzt einen Patienten persönlich sehen, damit er ihn durch einen Psychologen behandeln lassen kann? Über diese Frage ist ein Streit entbrannt – die Folgen für die Versorgung der Bevölkerung könnten gravierend sein.

NZZ Artikel

Steigende Gesundheitskosten

26.10.2018

«Es ist fast unmöglich, den Überblick zu behalten»

SRF Artikel

UNTERVERSORGUNG

28.10.2018

Behandlungsnotstand in der Aargauer Kinderpsychiatrie – mindestens 6 Monate Wartefrist

AZ-Artikel

Der Bundesrat bläst zum Angriff auf Generika-Preise

14.09.2018

Das Kostenwachstum im Gesundheitswesen ist Bundespräsident Alain Berset ein Dorn im Auge. Hier stellt er ein Massnahmenpaket vor, das diese Kosten dämpfen soll.

SRF Artikel

17.05.2018
Eingliederung vor Rente: So lautet der Slogan der Invalidenversicherung. Was gut klingt, führt in der Praxis zu immer mehr Druck auf kranke Menschen. Nun wollen rechte Sozialpolitiker allen psychisch Kranken unter dreissig die Rente verweigern.

WoZ Artikel

IV-Rentenstopp: Ärztin Doris Brühlmeier will ihre Patienten vor verheerenden Folgen schützen

4.06.2018
Die Psychiaterin Doris Brühlmeier Rosenthal spricht von einer humanitären Katastrophe. Doris Brühlmeier hat eine Umfrage unter Kollegen durchgeführt, um aufzuzeigen, welch verheerende Folgen ein Rentenstopp für Betroffene haben kann.

Schweiz am Wochenende Artikel

Lichtblick im blockierten Streit um 11 Milliarden Franken

19.05.2018
Das Leiden ist chronisch. Seit Jahren gilt für die ambulante Medizin ein Tarif, der unbestritten veraltet ist. Die Rede ist vom Tarmed, über den die Ärzte und Spitäler jährlich 11 Milliarden Franken abrechnen.

Tagesanzeiger Artikel

Die Grundversorgung ist gefährdet

26.04.2018
Es gibt viel zu wenig PsychiaterInnen in der Schweiz. Psychologische PsychotherapeutInnen könnten die Versorgungslücke schliessen. Diese aber können nicht selbstständig über die Krankenkassen abrechnen.

WoZ Artikel

Tarifeingriffe durch den Bundesrat

31.08.2017
NZZ-Artikel
Leserbriefe

Keine Tarifeinsparungen auf Kosten psychisch Erkrankter

04.06.2017
Medienmitteilung FMPP